Pheromone und Lockstoffe

Pheromone sind die idealen Lockstoffe in Insektenfallen. Bei den Pheromonen handelt es sich nämlich um chemische Substanzen, die von Lebewesen abgesondert werden, um bei anderen Individuen der gleichen Art ein bestimmtes Verhalten hervorzurufen. Sie sind ein Mittel zur Übertragung von Signalen, die sowohl flüchtig als auch nicht flüchtig sein können. Bei Molekülen zur interspezifischen Kommunikation spricht man von Kairomonas. Viele Pflanzen- und Tierarten verwenden unterschiedliche Düfte oder chemische Botschaften als Kommunikationsmittel und senden fast alle einen oder mehrere Codes auf diese Weise, um sexuell und für andere Zwecke anzuziehen oder abzulehnen. Einige Schmetterlinge, wie Saturnia pyri male, können den Geruch des 20 km entfernten Weibchens wahrnehmen.

16 Elemente

per Seite
Absteigend sortieren

16 Elemente

per Seite
Absteigend sortieren